bewertet die anzahl eurer fans nicht über

„ich habe nur 2000 Facebook-fans, obwohl ich alle 10 regeln einhalte!“ – perfekt! denn wenn eure page mit 2000 fans über ein aktives profil verfügt, die user eure beiträge kommentieren und fragen stellen, die ihr zeitnah beantwortet, ihr richtig dosiert werbekampagnen schaltet oder beiträge postet, dann dürfen wir euch zum erfolg als absoluter Facebook-profi herzlich gratulieren! alles richtig gemacht!

beim erfolg auf Facebook kommt es nicht auf die anzahl der fans an, sondern auf die aktivität eurer page! große marken ziehen natürlich viel mehr fans an, das heißt aber nicht zwingend, dass sie auch die stärkste bindung zu ihrer fangemeinde haben! Facebook-user liken schnell namenhafte marken, weil jene beispielsweise für einen lebensstil stehen oder zur selbstdarstellung dienen. es kann also vorkommen, dass eine Facebook-page 105.000 fans hat, aber trotzdem nicht erfolgreich ist – zumindest auf der plattform. hat diese Facebook-page eine geringe aktivität, z.b. ein post im monat, reagiert auf keine user-kommentare und geht auf keine kundenanfragen ein, so hat diese page zumindest auf Facebook auf ganzer linie versagt! ja richtig – versagt!

nehmt also die anzahl eurer fans nicht zu ernst und beherzigt weiterhin unsere 10 erfolgsregeln für den optimalen Facebook-auftritt. wir wünschen euch viel spaß und alles gute für eure Facebook-page!

Serienfoto_1_2_3_10_FB_bearb

integriert Facebook in den marketing-mix

pages benötigen eine gute planung, struktur und genaue überlegungen – wie jeder andere kanal auch. unsere vorletzte regel erinnert uns an viele details der vorherigen. wenn ihr eine Facebook-page plant, macht euch erstmal händisch notizen, ein grobes brainstorming. anschließend fasst ihr die ideen zusammen, immer enger gestrickt, bis ein stimmiger plan eurer Facebook-page entsteht. lasst euch inspirieren, schaut euch beispiele an – was würde euch gefallen? plant dabei solange, bis ihr von eurer page selbst überzeugt seid und euch selbst darauf freut! dann seid ihr auf dem richtigen weg!

versetzt euch immer wieder in den kunden und überlegt euch, welchen stil ihr rüberbringen wollt. wichtig dabei ist, dass ihr einen roten faden habt und eurer linie treu bleibt. wie oft wollt ihr kampagnen starten und auf euch aufmerksam machen und vor allem wie oft macht das sinn? bedenkt dabei, dass weniger mehr ist. überlastet eure leser nicht, sondern entwickelt eine strategie, bei der sich eure fans schon auf den nächsten beitrag freuen und dran bleiben wollen! denkt dabei immer an wichtige details: welche altersklasse wollt ihr besonders ansprechen oder worauf könnte eure zielgruppe wert legen. am ende soll ein stimmiges ganzes entstehen, dass vor individualität sprüht! behaltet immer im hinterkopf, dass der kunde könig ist! überlegt gut, wer die Facebook-page anschließend verwalten darf. authentizität und aktualität sollte man auf eurer page sofort erkennnen.

spielt die kanäle geplant und zusammenwirkend aus und ihr seid beim vorletzten schritt zum Facebook-profi angelangt.

Serienfoto_1_2_3_10_FB_bearb

lasst eure fans teil des marketing-teams sein

profitiert vom kreativen potential eurer fans und nutzt deren gedanken und ideen auf eurer Facebook-page! „wie jetzt? wir haben doch gehört, dass man sich nicht zu oft mit fremden lorbeeren schmücken soll?“ – richtig – nicht zu oft, aber ab und zu könnt ihr mit der hilfe eurer user, frische und aktualität auf eure Facebook-page bringen! was sich dabei vom schmücken mit fremden lorbeeren unterscheidet, ist die persönliche note. ihr teilt also beispielsweise ein rezept, das ein user bereits auf Facebook gestellt hat. sprecht denjenigen direkt an, z.b.: „lieber david! vielen dank für das tolle rezept – das hört sich ja sehr lecker an“. geht auch auf kommentare eurer fans ein, zeigt ein lustiges post und schreibt etwas nettes dazu! besonders aufmerksam wäre das teilen eines fotos, auf dem ein kunde in eurem unternehmen zu sehen ist, der sich eine lustige idee für euch überlegt hat. natürlich müsst ihr mit demjenigen absprechen, ob ein posten auf Facebook auch erwünscht ist.

bei der nutzung von ideen kreativer fans solltet ihr ein paar regeln einhalten. seid immer freundlich und zuvorkommend, d.h. ein user darf sich durch das teilen eines posts niemals auf den schlips getreten fühlen. außerdem sollten immer ein paar einleitungsworte eurerseits über einem geteilten beitrag stehen. verwendet dabei nur aktuelle beiträge, denn das erhöht die wahrscheinlichkeit auf reaktionen. auch hier heißt es wieder: plaudert mit euren fans und bedankt euch für die guten ideen. die user werden die aufmerksamkeit lieben!

wenn ihr also die kreativität eurer fans richtig einsetzt, habt ihr bereits schritt 8 auf dem weg zum Facebook-profi getan.

Serienfoto_1_2_3_10_FB_bearb

macht auf sonderangebote aufmerksam – auf die dosis kommt es an

konsumenten sind wahre schnäppchen-jäger – das kann von großem nutzen für eure Facebook-page sein. nur die dosis muss unbedingt stimmen! rabattaktionen ziehen Facebook-nutzer an, das steigert die reichweite, führt aber nicht zu einer bleibenden bindung.

kampagnen solltet ihr nicht öfter als 1 bis 2 mal monatlich durchführen. eine weitere gute möglichkeit, um die aufmerksamkeit der fans zu erhalten ist, wenn ihr eine einzelne kampagne über mehrere wochen ausdehnt, anstatt vieler unterschiedlicher. warum? weil eure leser sonst abstumpfen und die werbung überhaupt nicht mehr wahrnehmen. wenn ihr dosiert auf euch aufmerksam macht, habt ihr keine unnötigen kosten und achtsame kunden bleiben erhalten. bei zu vielen aktionen wird der user verwirrt, was ihn auf dauer nervt und das ist für sein interesse nicht gerade förderlich. meistens nehmen die fans zu viele sonderangebote nach einer gewissen zeit auch nicht mehr ernst, da sie glauben, es handle sich nur um eine masche!

angebote müssen auf Facebook unbedingt gekonnt eingesetzt werden. auf den leser strömen schließlich massenhaft werbungen von allen seiten ein. ihr seid also viel auffälliger, wenn ihr eure sonderangebote eher zurückhaltend auf eure Facebook-page stellt oder als ad schaltet. klingt komisch, ist aber so!

wenn ihr eure kampagnen richtig dosiert, habt ihr bereits schritt 7 getan, um auf Facebook erfolgreich zu werden.

Serienfoto_1_2_3_10_FB_bearb

nutzt euren lokalen einfluss und eure ortsbezogene expertise

menschen sind im normalfall stolz auf ihren ursprung und darauf wer sie sind. auch Facebook weiß das und bietet daher die option, punktgenau orte anzugeben. ihr könnt das nutzen, denn gemeinsamkeiten verbinden! eine einladung zu ortsgebundenen veranstaltungen wird von den usern sehr geschätzt. tipp: gebt dabei an, worum sich das event dreht, um welche uhrzeit es stattfindet und wo genau sich das treffen abspielt. sprecht in eurem einladungs-post auch die zielgruppe an, die sich besonders für die veranstaltung interessieren könnte. ein beispiel bei einem kinder-fest wäre: „schaut doch einfach mal mit euren kleinen vorbei – unsere hüpfburg gefällt den kiddys garantiert“.

eure fans verbinden sich gerne durch regionale ereignisse und lieben unterhaltsame veranstaltungen. macht euch das auf eurer einladenden Facebook-page zu nutzen. menschen sind stolz auf ihr brauchtum und ihre tradition. daraus resultiert eine starke ortsverbundenheit und die wird gerne bei festen und veranstaltungen gefeiert. feiern bindet auch kulinarische freuden mit ein – macht z.b. auch auf die köstlichen speisen aufmerksam, die angeboten werden.

geht auf die ursprünge eurer user ein und verdeutlicht das auf Facebook – so habt ihr schon Schritt 6 zum Facebook-profi gemacht!

Serienfoto_1_2_3_10_FB_bearb

 

personalisiert eure Facebook-page

menschen wollen zu menschen sprechen und keinesfalls zu irgendeiner plattform oder software. ihr wollt professionell sein – gut so – aber bitte nicht zu abgehoben. vergesst nicht, dass wir alle die gleichen grundbedürfnisse haben und weil die natürlich sind, dürft ihr auch gerne ab und zu darauf eingehen. so könnt ihr beispielsweise ein pic eurer mittagsjause posten, mit dem aufruf an eure fans ebenfalls ein foto aus der mittagspause zu zeigen. natürlichkeit entschleunigt, entspannt das erscheinungsbild und wirkt einfach sympathisch!

führt bei posts an eure user ein ganz normales sprachniveau. wenn ihr für ein unternehmen eine antwort auf eine kundenanfrage gebt, ist es immer sehr ansprechend für den leser, wenn ihr mit eurem namen unterschreibt. ein beispiel: „hallo eva! unsere techniker arbeiten bereits daran, dass unsere website wieder schneller wird. lg, dana vom service-team“ – wirkt viel freundlicher, als „ … lg das service-team“. außerdem schätzen es eure user besonders, wenn ihr eure Facebook-page immer spannend gestaltet. ein tipp: bleibt dabei sparsam mit dem teilen fremder inhalte. lustige pics sind immer beliebt bei Facebook-freunden, am besten wäre es aber, wenn die bilder oder videos einen bezug auf euer unternehmen haben. schmückt euch einfach nicht zu oft mit fremden lorbeeren.

zeigt, dass hinter eurer Facebook-page echte menschen stehen und ihr habt bereits schritt 5 zum Facebook-profi gemacht.

Serienfoto_1_2_3_10_FB_bearb

optimiert eure antwortzeit und reagiert schnell

eure fans wollen ernst genommen werden. dass sie euch nicht egal sind, könnt ihr ihnen am besten zeigen, indem ihr zeitnah auf ihre posts reagiert. seid dabei freundlich und lasst euren lesern auch ihre meinung sagen. gebt stellungnahmen eurerseits, aber löscht niemals ein post, nur weil es nicht eurer meinung entspricht. beleidigende posts oder jene, die einfach unter die gürtellinie gehen, dürft ihr natürlich entfernen.

wichtig ist, dass schnelle antworten trotzdem hilfreich und informativ sind. wenn ihr also lest, dass euch gerade ein user ein post hinterlassen hat und ihr aber noch nicht alle infos habt, um korrekt zu antworten, dann geht trotzdem die recherche vor. danach könnt ihr immer noch zeitgerecht zurückschreiben. posts wie „einen moment, ich melde mich gleich“ wirken unprofessionell und sind überflüssig. und ein wenig später eine kompetente information zu posten, ist immer noch besser, als überhaupt kein re-post. was eure fans aber wirklich überhaupt nicht gut finden, ist eine späte antwort, bei der sie sogar noch vertröstet bzw. weitergeleitet werden, beispielsweise „hallo anna, schau doch in 5 tagen noch mal vorbei, dann haben wir die ergebnisse“ – ein no-go!

also liebe Facebook-profis: antwortet zeitnah und hilfreich und ihr habt bereits schritt 4 getan, um auf Facebook erfolg zu haben!

Serienfoto_1_2_3_10_FB_bearb