33.083 Facebook-fans und 3 likes beim beitrag? fake – hier wurden fans gekauft!

bluulake digital content marketing

Facebook-pages, die unzählig viele fans haben und nur wenige likes bei ihren beiträgen verbuchen können, haben eines gemacht: sie haben fans gekauft.

schließlich schaut es ja auch gut aus, wenn eine seite viele fans hat. was sie dabei nicht bedenken – sie kastrieren ihren Facebook-algorithmus und sich selbst damit höchst persönlich! Facebook erkennt, wenn das verhältnis zwischen fan-anzahl und unbezahlten likes nicht stimmt und das wirkt sich negativ auf ihre auslieferung auf Facebook aus.

es gibt viele anbieter, bei denen man fans kaufen kann. diese sind jedoch nicht wertvoll, interagieren nicht und sind meist nur fake-profile.

im grund heißt das:
wer sich die fans nicht brav durch gute und wertvolle beiträge nach und nach zusammen gesammelt hat, den bestraft der Facebook-algorithmus!

so erkennst du definitiv, ob fans gekauft wurden:

  • die fans der page kommen zum großteil nicht aus österreich oder deutschland.
  • typisch sind eine überzahl an brasilianischen, indonesischen, philippinischen, türkischen und indischen fans.
  • useraktivitäten wie zahlreiche kommentare, shares und likes entsprechen nur einem wunsch – dabei wären gerade diese so wichtig, um gut ausgeliefert zu werden.
  • die fanprofile sind (sofern einsehbar) unseriös, inaktiv und meist ohne profilbild.

mega fanzahlen sind also oft – außen hui und innen pfui, wenn sie mit den organischen (unbezahlten) interaktionen beim beitrag nicht in relation stehen.