die verweildauer der user auf der website wird immer wichtiger für den Facebook-auftritt!

was wird im newsfeed gesehen und was nicht? Facebook hat da genaue vorstellungen. diese zusammengepackt nennen wir algorithmus und der entscheidet, was im newsfeed der einzelnen user gezeigt und was von der neuigkeiten-seite geschubst wird.

bluulake digital content marketing

aktuell hat Facebook wieder ein update zur auslieferung der beiträge veröffentlicht. es geht darum, dass die plattform nun auch berücksichtigt, wie viel zeit der user auf der zum Facebook-beitrag zugehörigen website verbringt. je länger der leser also auf dem website-artikel bleibt, desto besser ist es für die auslieferung des beitrags. Facebook möchte so mehr aufschluss über die relevanz eines beitrages erhalten. dabei stellt sich eine wichtige frage: wie beeinflusst die länge meines artikels die neue richtlinie? Facebook versichert, dass ein langer artikel nicht automatisch für eine bessere organic reach (unbezahlte reichweite) sorgt.

was interessant ist: Facebook wird auch vermehrt darauf wert legen, dass nutzer artikel von verschiedenen quellen im newsfeed sehen. das heißt, mehrere beiträge von nur einer seite wird es wohl nicht mehr gleichzeitig geben.

klassische „klick-magneten“ spüren die änderungen bereits. es sind jene, die keinen sinnvollen inhalt hinter ihren links haben und versuchen mit sensationsgeilen headlines klicks zu erzielen. die neue algorithmus-verschärfung ist also eine feine sache! damit steigt auch das niveau im newsfeed wieder schlagartig.

bluulake digital content marketing

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s