das perfekte Instagram-selfie

dancefloorselfies, bestieselfies, natureselfies, urlaubsselfies, bedselfies u.v.m – alle mit dem ziel auf Instagram den like-highscore möglichst weit entlang zu klettern und neue follower zu generieren. dazu braucht es ein bild – nein, nicht irgendein bild. Instagram-pics unterliegen dem „anderssein“, dem „herausragen“ und dem gezielten „wow-effekt“.

Bluulake Digital Content Marketinga

was muss das perfekte selfie können?

jeder hat eine schokoladenseite, die genutzt werden muss. beim posen kommt es vor allem auf eines an: spaß haben! man merkt sofort, ob beim pic gemogelt wird oder ob jemand echt „her- oder hisselfie“ ist. die cam darf dabei nie frontal aufs gesicht gerichtet werden, sondern sollte besser von einem leicht geneigten winkel gehalten werden. das betont die wangenknochen und lässt einen gleich schlanker wirken – sonst sehen auch twiggys mollig aus. ein kleines stück vom outfit sollte auch zu sehen sein. und jaa – wer zum doppelkinn neigt, bevorzugt den selfie von oben. wichtig: bitte verzichtet aufs duckface – entenschnuten wollen wir ausschließlich bei den süßen watscheltieren sehen!

das wichtigste Instagram-werkzeug für das pic? der filter!

mit „filter“ ist jedoch keinesfalls gemeint das foto in Photoshop vorzubereiten – nein, „um Zuckerbergs willen“! Instagram besitzt dazu eigene filter und die können richtig viel! mit ihnen verschwinden unreinheiten auf der haut, werden magische stimmungen erzeugt oder makel weggemogelt. was auffällt – derzeit werden schwarz-weiß-bilder am häufigsten geliked. viell. fallen sie im feed einfach mehr auf? wie schauts mit deinen pics aus?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s