3D-print wird – langsam aber sicher – salonfähig

breaking news from london! die neuesten trends im dortigen handel verraten meist die zukünftigen schlager bei uns. lasst uns kurz einen kleinen ausflug ins einkaufszentrum Westfield Stratford City wagen.

bluulake_3d drucker_08-10-15in der mall fällt ein optiker durch sein bestechendes service auf: die erstellung einer brille zum probetragen mittels 3D-printing. ja genau, richtig gelesen. der kunde wählt online das gewünschte modell, druckt den rahmen der brille einfach mal so aus und probiert sie direkt.

verrückte welt? eigentlich gar nicht mehr so abwegig, denn 3D-drucker sollen schon bald leistbar werden. nur blöd, dass der print der probebrille ca. 30 minuten dauert. natürlich ist diese wartezeit alles andere als kundenfreundlich. wie wurde der service denn nun eigentlich angenommen? das feedback bei den probebrillen war riesig – trotz wartezeit. die hat wiederrum etwas positives. denn durch die verlängerte aufenthaltszeit änderte sich auch der zusatzumsatz. eine neue witterung im e-commerce? ja, wenn die kunden vermehrt 3D-drucker zuhause stehen haben …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s