mit der Shopkick-app schnäppchen abräumen

einfach beim einkauf bonuspunkte sammeln und später prämien abräumen. das klappt gut, macht aber auch arbeit!

viele geschäfte versuchen ihre kunden mit rabattaktionen und bonuskarten an sich zu binden. im grunde funktioniert das meistens auch recht gut. das us-unternehmen Shopkick dehnt dieses system jetzt auf den kompletten einkaufsbummel aus. via app erhält man in geschäften sogenannte klicks. hat man eine gewisse anzahl an klicks, lassen sich diese in gutscheine eintauschen. doch geht das in jedem geschäft? dem Shopkick fieber sind schon einige namhafte händler verfallen: u. a. machen bereits Karstadt, Penny, H&M, Esprit, Zara, OBI, Douglas, Media Markt und Saturn mit. das tolle: die Shopkick-app ist gratis und arbeitet via Bluetooth. am eingang der geschäfte sind kleine sensoren angebracht. geht man an ihnen vorbei, werden die bonuspunkte eingesammelt. postet man die Shopkick-tour dann noch auf Facebook, gibt es weitere punkte. ziemlich schnell sind über 100 Klicks auf dem Shopkick-konto und schon wird beispielsweise ein 5 euro-gutschein bei saturn eingeblendet – den bekommt man aber erst, wenn man über 1000 klicks in der tasche hat.

übrigens: Shopkick versichert, dass händler nur anonymisierte daten über das kundenverhalten bekommen.

happy women with smartphones and shopping bagsFoto: © Syda Productions – Fotolia.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s